Fu** you Corona

Corona-Zombie-Apokalypse

10 Tipps, wenn es mit der Corona-Zombie-Apokalypse losgeht:

 

1) Versucht immer gleich in der ersten Welle draufzugehen (Erfahrungsgemäß gehen sowieso alle drauf, ihr erspart euch nur den unnötigen Fußmarsch).

2) Versucht nicht zu irgendeiner ominösen letzten Kolonie durchzukommen. Bis ihr ankommt, existiert die eh nicht mehr.

3) Männer mit Baseballschlägern und irrem Grinsen sind nicht eure Freunde.

4) Seltsame Einsiedler, die euch in ihren Schutzkeller einladen, sind nicht eure Freunde.

5) Ihr habt da draußen keine Freunde.

6) Wenn es redet wie ein Zombie, wenn es riecht wie ein Zombie, wenn es geht wie ein Zombie, dann ist es ein Zombie. Fragt sicherheitshalber trotzdem nach Name, Hobbys und aktuellem Promillestand. Man weiß ja nie …

7) Die einzig sinnvolle Waffe gegen Zombies ist ein Flammenwerfer. Notfalls gehen auch Äxte oder Kettensägen. (Bezüglich korrekter Anwendung siehe Punkt 6)

8) Hoffentlich habt ihr für genug Desinfektionsmittel, Nudeln, Mehl und Klopapier gesorgt.

9) Falls die Plünderer kommen, sprüht sie mit dem Desinfektionsmittel ein, bestäubt sie mit Mehl, bewerft sie mit Nudeln und seilt euch mit dem Klopapier ins Erdgeschoss ab.

10) Ansonsten verschanzt euch so lange, bis die Zombies eure Bude stürmen oder ihr keine Nudeln mehr sehen könnt.

 
 

Ihr habt weitere Überlebenstipps? Dann ab damit in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.